m 22

M-22

Logo des DJ-Duos
Allgemeine Informationen
Genre(s) Deep-House, EDM, Pop
Gründung 2013
Website http://www.m-22official.com
Gründungsmitglieder

DJ, Produzent

Matt James

DJ, Produzent

Bạn đang xem: m 22

Frank Sanders

M-22 ist ein DJ- und Produzenten-Duo, bestehend aus dem Briten Matt James und dem Deutschen Frank Sanders. Das Duo lernte sich am 22. März 2013 bei Tonstudioarbeiten kennen, woraus sich auch ihr Künstlername M-22 ableitet. Ihren Durchbruch feierten sie noch lặng selben Jahr mit ihrer Debüt-Single Good To Be Loved.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. März 2013 lernen sich Matt James und Frank Sanders bei einer gemeinsamen Produktion für Sony Music in Kanada kennen. Beide verstanden sich auf Anhieb gut und schlossen sich zu einem Duo zusammen.

Im April năm ngoái veröffentlicht M-22 in Großbritannien den Track Some Time, der in den UK Club Charts bis auf Platz 6 klettert und in der Sarah-Jane Crawford Show (BBC1 Xtra) zum "Record of the Week" gewählt wird. Die Debütsingle Good To Be Loved des Duos erscheint am 22. Mai năm ngoái lặng Handel. Der Deep-Houselastige Track erreicht unter anderem in Deutschland die offiziellen Single-Charts und steigt dort bis in die obere Hälfte. Als Sänger wirkt hierbei der barbadische Singer-Songwriter Jaicko Lawrence mit, dessen Vocals für den Song stark gepitcht wurden.

Ende năm ngoái beteiligten sich M-22 mit dem Song Love Me Loud an Robin Schulz’ Album Sugar. Für den jamaikanischen Sänger Omi produzierten sie das Lied Hula Hoop als Nachfolger zu seinem Nummer-eins-Hit Cheerleader. Insgesamt landen sie in über đôi mươi Ländern in den Charts. In der Folge produziert das Duo Remixe für Künstler wie Avicii, Sigala, Sigma, Axwell Λ Ingrosso, Deepend und Sam Feldt. Im August năm nhâm thìn spielen sie außerdem zusammen mit Axwell Λ Ingrosso auf der Label Party von Refune Night in Ibiza.

Xem thêm: dam my truyen full

Im Oktober năm nhâm thìn feiert das Duo mit ihrer Single Somewhere New, die in Zusammenarbeit mit Klingande entstand einen weiteren großen Erfolg. Diese erreichen in Schweden für đôi mươi Tausend verkaufte Einheiten Gold-Status. Zudem erfolgten Auftritte auf großen Festivals wie dem Airbeat One, dem Ushuaïa oder dem Sputnik Springbreak.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Matt James begann schon lặng Alter von 14 Jahren seine eigenen Sounds zu kreieren. Bereits zwei Jahre später steht er gemeinsam mit Pete Tong und Roger Sanchez in einem der größten britischen Clubs, dem Syndicate Blackpool, an den Turntables. Nur kurze Zeit danach nimmt ihn Ministry of Sound unter Vertrag. Fortan schreibt und produziert Matt James Songs für Künstler wie H Two O.[1]
  • Frank Sanders ist bereits seit mehreren Jahren, sowohl in Deutschland, als auch in vielen weiteren europäischen Ländern erfolgreich. Zum einen ist er Mitglied mehrerer Projekte, darunter vom Michael Mind Project sowie auch Teil der Sunloverz.[2][3] Er produzierte und schrieb bereits für unter anderem Jason Derulo, DJ Antoine, Carlprit, Tanja La Croix und Sean Kingston.[4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[5][6]
Good lớn Be Loved
  DE 49 03.07.2015 (9 Wo.)
First Time (feat. Medina)
  UK 20  22.03.2018 (28 Wo.)

Singles

Songs als Gastmusiker

  • 2015: Love Me Loud (Robin Schulz & M-22 feat. Aleesia)
  • 2016: Somewhere New (Klingande feat. M-22)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 3. Juli năm ngoái lặng Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 27. Juni năm ngoái lặng Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. http://www.replaymag.de/michael-mind-im-portraet/
  4. Good To Be Loved von M-22. Technoszene.com, 29. Mai năm ngoái, abgerufen am 14. August 2015.
  5. Chartquellen: DE AT UK
  6. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK